Freitag, 24. Juni 2011

Mini-Workshop Blumenkind-Tilda

Hallo Ihr Lieben,

da es einige Fragen bezüglich der Befestigungstechnik bei den Blumenkindern gab, hab ich die Gelegenheit genutzt und beim nächsten schnell ein paar Fotos gemacht :-) Die Betonung liegt auf schnell, denn die Qualität ist nicht so dolle, aber ich denke, man kann das trotzdem gut erkennen.

Los gehts: Als erstes braucht Ihr eine "Grundplatte". Bei mir ist das so ein Ei-förmiges Mdf-Teil. Bierfilze oder ein Stück Pappe gehen genauso. Das Ganze grün anpinseln und dann mit grünem Cardstock bekleben. Ich hab meinen Cardstock vorher noch durch die Cuttlebug geleiert, damit er ein schönes Blümchenmuster bekommt und ein bisschen mehr nach "Wiese" aussieht ;-)



Dann braucht Ihr natürlich noch ein passendes Tilda-Blumenkind-Motiv und einen Arm (klingt komisch, ist aber so :-)


Ich benutze immer die folgenden beiden Mädels:


Nach dem Colorieren wird die Tilda nebst Arm auf ein Stück Pappe geklebt, damit das Ganze stabiler wird. Achtung: die Pappe sollte nicht ZU dick sein, sonst ist das ne echte Schinderei beim Ausschneiden!



Einen Blumenkind braucht dem Namen nach natürlich auch Blumen ;-) Die hab ich hier schon mal vorbereitet. Den Workshop dazu mit Schritt-für-Schritt-Anleitung findet Ihr hier.



Das Blumenpersonal wird dann noch ein bisschen zurecht gebogen und mit Klebeband fixiert.




Anschließend kommt noch ein Bändchen um den Strauß und er wird auf dem rechten Arm der Tilda festgeklebt und der zweite Arm kommt obendrauf. (Ich nehm hierfür Buchbinderleim, weil es erfahrungsgemäß am besten hält.)




Um die Tilda auf der Grundplatte zu befestigen, kleb ich hinten noch 2 Pappstreifen auf ...




... und kleb es dann auf der Bodenplatte fest:

(Hierfür nicht nur die Pappstreifen, sondern auch die Schuhkanten mit Leim bestreichen und während das Ganze trocknet am besten etwas zum Beschweren/Stabilisieren draufstellen.)




Wenn der Buchbinderleim richtig festgetrocknet ist, hält das ganze Ensemble einwandfrei :-) Dann müsst Ihr nur noch den "falschen" Arm etwas zurechtbiegen und fertig ist der Lack.


Viel Spaß beim Nachbasteln und liebe Grüße!

Eure Bine

Kommentare:

~* Jay Jay *~ hat gesagt…

Das ist eine echt clevere Idee =) Und superschön dazu, so ein Windlicht brauch ich auch *g*.

Hast du meinen Kommentar von letztens gesehen? Evtl. könntest du dich mal kurz bei mir unter darkelfe@gmx.de melden? Das wär super =)

Liebe Grüße
von Jay Jay

lauracreativ hat gesagt…

Hab vielen Dank für dieser WS....und ich quäle mich hier mit flüssiges kleber (hat auch gefunzt):::ABER DEINE IDEE IST EINFACH GENIAL.....

GGGGGVLG,Laura

Michaela hat gesagt…

Hallöchen,
vielen Dank für den tollen WS.
Das habe ich schon auf meine Todoliste geschreiben.
Wünsche dir einen schönen Freitag Abend.
LG Michalea